BERLIN, aber oho : Charle

Früher war Mandy Geddert Verkehrsfachwirtin, heute ist sie Modedesignerin. Sie entwirft ökologische Kinderkleidung, die mitwächst.

von

Als Mandy Geddert vor elf Jahren ihre Tochter bekam, suchte sie lange und wenig erfolgreich nach ökologischer Kinderkleidung. Heute verkauft sie ihre bunten Kinderhosen, -T-Shirts und -mützen bis nach Österreich und Großbritannien. „Die Mode soll nicht nur schön, sondern auch praktisch sein“, sagt sie. So wachsen viele Shirts und Hosen, die sie designt, mit dem Kind mit. Unterstützt wird Geddert von der ganzen Familie: Ihr Mann kümmert sich um den Webauftritt, ihre Mutter, Damenschneiderin, hilft im Atelier. Durch sie hat Geddert früh angefangen zu nähen. Bevor sie ihr eigenes Label gründete, besuchte die gelernte Verkehrsfachwirtin zusätzlich Vorlesungen zur Schnittkonstruktion und machte Praktika bei anderen Designern. Heute hat Geddert so viele Bestellungen, dass sie es längst nicht mehr schafft, alles selbst zu nähen. Das übernehmen Manufakturen in Österreich und Sachsen für sie.

Mandy Geddert
Mandy GeddertFoto: promo

Chef: Mandy Geddert (43)
Mitarbeiter: 5
Branche: Produktion/Handwerk
Gründungsjahr: 2010
Firmensitz: Köpenick


Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben