BERLIN, aber oho : Die Adventskiste

Claudia Weingärtner und Anna-Beeke Gretemeier basteln auf Bestellung Adventskalender. Aus 120 Geschenkartikeln können ihre Kunden wählen.

von
Anna-Beeke Gretemeier und Claudia Weingärtner (rechts)
Anna-Beeke Gretemeier und Claudia Weingärtner (rechts)Foto: Die Adventskiste

Chefinnen: Claudia Weingärtner (30), Anna-Beeke Gretemeier (26)
Branche: Internet
Mitarbeiter: 8
Gründungsjahr: 2011
Firmensitz: Kreuzberg

„Wir waren schon immer für unsere selbst gebastelten Adventskalender bekannt“, sagt Claudia Weingärtner. Im letzten Jahr ist aus diesem Hobby eine Geschäftsidee geworden. Seitdem basteln Weingärtner und Anna-Beeke Gretemeier Adventskalender auf Bestellung, füllen alte Weinkisten mit ausgewählten Geschenken, eingepackt in rot-weiß karierten Stoff. Auf ihrer Internetseite www.dieadventskiste.de können Kunden aus 120 Artikeln ihren persönlichen Kalender zusammenstellen. Ein Teil der Produkte stammt von Berliner und Hamburger Designern. Mit einem Chocolatier aus Prenzlauer Berg haben sie zum Beispiel extra für ihre Kiste einen Schoko-Weihnachtsmann designt. Manches basteln die beiden aber auch selbst, zum Beispiel den Christstern aus Origamipapier. Andere Sachen kaufen sie im Großmarkt und denken sich eine lustige Verpackung aus, wie für die Trillerpfeife „zum Tonangeben an Heiligabend“. Eine Kiste kostet je nach Inhalt 75 Euro aufwärts. Die Idee für den Adventskalender auf Bestellung hatten sie im vergangenen Jahr. „Da haben wir aber noch keine Werbung gemacht“, sagt Gretemeier. Als Test hatten sie Adventskisten für Freunde erstellt. Das wurde schnell zum Selbstläufer, als einer von ihnen das bei Facebook veröffentlichte. In diesem Jahr sind die Bestellungen bereits im Hunderterbereich. Für Kisten, die bis Sonntag geordert werden, garantieren sie die Zustellung bis 1. Dezember.


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags im Tagesspiegel vor.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben