BERLIN, aber oho : Fräulein Brösels Schnapserwachen

Die Österreicherin Stefanie Drobits verkauft milden Schnaps in vier leckeren Sorten und legt dabei viel Wert auf Nachhaltigkeit.

von
Stefanie Drobits (30) produziert ihren eigenen Schnaps.
Stefanie Drobits (30) produziert ihren eigenen Schnaps.Foto: Denise van Deesen

Milden Schnaps mit einem Alkoholgehalt von unter 40 Prozent verkauft Stefanie Drobits unter dem Namen „Fräulein Brösels Schnapserwachen“ in ihrem Geschäft in Kreuzberg und in ihrem Online-Shop. Wer das Geschäft betritt, trifft die Besitzerin vielleicht auf ihrer großen Schaukel an, auf der sie über einer aus Holz gefertigten schwarzen Wolke schwebt und ihre Kundschaft begrüßt. Vor ihr aufgebaut sind die von zwei Freunden gestalteten Spirituosenflaschen, die Stefanie Drobits in einer märchenhaften Umgebung zeigen. „Die Idee, eigenen Schnaps herzustellen, kam mir beim Besuch verschiedener Bars und Restaurants, die ich als Großhändlerin mit Wein beliefere“, sagt die Österreicherin. „Mir fiel auf, dass viele Leute ihr Gesicht verziehen, wenn sie Schnaps trinken, als wenn sie in eine Zitrone beißen würden.“

Die Wahlberlinerin wollte eine mildere Variante anbieten, „die nachhaltig produziert wird, mit Liebe gemacht ist und den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert und keine Grimasse.“ Ihre Produktion, die vorher in Österreich lag, verlegte die im Südburgenland geborene Drobits nach Deutschland. „Der Marillenschnaps wird weiterhin in Österreich produziert, alle anderen Sorten werden jetzt im Frankenland gebrannt“, erzählt sie. Die kleinste Flaschengröße, erhältlich in den Geschmäckern Marille, Haselnuss oder schwarze Johannisbeere, kostet sechs Euro, die größeren Flaschen liegen bei 42 und 65 Euro. „Ab dem Sommer biete ich auch eine neue Geschmacksrichtung an“, sagt Drobits. Welche das werden wird, daraus macht sie aber noch ein ganz großes Geheimnis.

Chefin:

 Stefanie Drobits (30)

Branche: Handel

Mitarbeiter: 3

Gründungsjahr: 2013

Firmensitz: Manteuffelstr. 100, Kreuzberg

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben