BERLIN, aber oho : Goodfriends

Chinarestaurants gibt es in Berlin viele - doch nur wenige bieten tatsächl original kantonesische Küche an, wie Michael Ng im Goodfriends in Charlottenburg.

Ulrich Goll
Michael Ng
Michael NgFoto: Ulrich Goll

Chefs: Michael Ng (39), Jian Jun Wang (43)
Branche: Gastronomie
Mitarbeiter: 14
Gründungsjahr: 1993
Firmensitz: Charlottenburg

Chinarestaurants passen ihre Gerichte hierzulande in der Regel dem europäischen Gaumen an. Das Goodfriends in der Kantstraße bricht bewusst damit und setzt auf original kantonesische Küche. Der Gründer wollte damit 1993 eine Marktlücke schließen: „Es gab damals viele Chinesen in Berlin. Nachdem sie abends ihre Restaurants verließen, kamen sie zu uns, um Hausmannskost zu essen“, erzählt Inhaber Michael Ng, der das Restaurant 2007 mit einem Geschäftspartner von seinem Onkel übernommen hat. Mittlerweile kommen auch viele Deutsche und bestellen die Originalspeisen wie gegrilltes Honigschwein, Kräuterhuhn oder Salz-und-Pfeffer-Tofu. Ng hat die Ladenfläche in den letzten Jahren zunehmend vergrößert auf 300 Quadratmeter, um die wachsende Nachfrage zu bedienen. Die Küche hat mehrere Abteilungen: „Die eine gart, die andere dampft, die nächste brät, eine weitere frittiert. Bei manchen Gerichten arbeiten alle vier mit“, sagt Ng. Er betreibt heute zudem einen Cateringservice, der bis zu 500 Personen bekocht.

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar