BERLIN, aber oho : Gut bedacht

Als Kostümbildner-Assistentin verstand sich Barbara Carbonell immer als "Brücke zwischen Kunst und Handwerk". Krebserkrankungen im Freundeskreis brachten sie auf einen anderen Weg. In Kreuzberg designt sie nun Kopfbedeckungen als Alternative zu Perücken.

Jessica Tomala
Kleine Kunstwerke: Barbara Carbonell gestaltet alternative Kopfbedeckungen für Krebspatientinnen.
Kleine Kunstwerke: Barbara Carbonell gestaltet alternative Kopfbedeckungen für Krebspatientinnen.Foto: Jessica Tomala

Über 30 Jahre arbeitete Barbara Carbonell als Assistentin von Kostümbildnern wie Karl-Ernst Herrmann oder Andrea Schmidt-Futterer an zahlreichen Theatern weltweit. Für verschiedene Produktionen war sie bei den Salzburger Festspielen, an der Semperoper in Dresden, sogar in London und St. Petersburg. In den vergangenen Jahren erlebte die 58-Jährige die Krebserkrankung von drei Freundinnen. Seitdem setzt sie sich intensiv mit dem Thema Kopfbedeckungen als Alternative zur Perücke für Therapiepatienten mit Haarausfall auseinander. In ihrem Geschäft in Kreuzberg, das nur von Mittwoch bis Freitag geöffnet hat, bietet sie ihre handgemachten Unikate und kleinen Kunstwerke zum Verkauf an. Auch Termine in Arztpraxen, Selbsthilfegruppen oder Klinikräumen sind möglich. Die günstigste Kopfbedeckung liegt bei 38 Euro, die aufwendigeren Varianten kosten etwa 85 Euro. Während und auch nach der Erkrankung muss der Kopf nicht nur vor Kälte, sondern auch Sonne und Wind geschützt werden. „Natürlich spielt auch das Bedürfnis, die eigene Krankheit zu verstecken, eine Rolle“, sagt Barbara Carbonell. Für ihre Kopfbedeckungen verwendet sie Baumwolle, Viskose, Leinen oder reine Seide. Alle Stoffe werden vor der Verarbeitung gewaschen. „Die Arbeit ist für mich eine persönliche Herausforderung, die mit viel Feingefühl verbunden ist“, sagt die Designerin. „Aber davor habe ich mich noch nie gescheut.“

Chefin: Barbara Carbonell (58)

Branche: Handel

Mitarbeiter: keine
Gründungsjahr: 2016

Firmensitz: Großbeerenstr. 24, Kreuzberg

Homepage: www.barbara-carbonell.de


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar