BERLIN, aber oho : Lalupo

Das Designduo "Lalupo" bietet in ihrem Geschäft in Neukölln nicht nur Wohnaccessoires wie Vasen in Plattenbauform, sondern auch Kiezketten aus Acryl oder Kupfer.

von
Jonathan Markus und Sophie Dadas haben sich während ihres Studiums an der UdK Berlin kennengelernt.
Jonathan Markus und Sophie Dadas haben sich während ihres Studiums an der UdK Berlin kennengelernt.Foto: Promo

Ob Beton, Kupfer, Acryl oder Holz – Sophie Dadas und Jonathan Markus nutzen die unterschiedlichsten Materialien für ihre Produkte. Dabei lassen sie sich vor allem von der Hauptstadt inspirieren: wie bei den Vasen aus Beton, die dem Standardplattenbau WBS-70 der DDR nachempfunden sind. Neben Wohnaccessoires bieten die beiden auch Schmuck an: Kiezketten aus Acryl oder Kupfer zum Beispiel. „Da steckt viel Handarbeit hinter“, sagt Jonathan Markus, der Kerzenständer, Holz- und Papierlampen und das übrige Sortiment mit seiner Geschäftspartnerin in der Werkstatt gleich im Keller des Ladengeschäfts herstellt. Ihre Kreationen vertreiben die beiden sowohl über ihren Neuköllner Laden als auch über den Online-Shop von "Lalupo" und über Partnergeschäfte in anderen Bezirken.

Chefs: Sophie Dadas (34), Jonathan Markus (32)

Branche: Handel

Mitarbeiter: 2

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Jansastraße 12, Neukölln

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben