BERLIN, aber oho : Lotao

Rosafarbener Basmatireis mit Orangen-Duftnote und der "Royal Pearl Black" sind unter anderem im Sortiment von Stefan Fak. Inspirieren ließ sich der Risolier bei einer Radtour durch Vietnam

Lisa Splanemann
In kleinen Päckchen abgepackt verkauft Stefan Fak (rechts) den Reis aus Thailand, Indonesien oder Indien im KaDeWe und anderen ausgewählten Berliner Geschäften.
In kleinen Päckchen abgepackt verkauft Stefan Fak (rechts) den Reis aus Thailand, Indonesien oder Indien im KaDeWe und anderen...Foto: Lisa Splanemann

Stefan Fak ist Risolier. Und mit diesem Beruf ist er weltweit der Einzige – denn Fak hat ihn sich selbst ausgedacht. Er ist Reisexperte, kennt alle Reissorten in- und auswendig, gibt Empfehlungen zur Verwendungsmöglichkeit und kennt die gesellschaftlichen Hintergründe der Getreideart. Auf einer Radtour durch das Mekong Delta entdeckte Fak „die Schönheit der Reisfelder und Vielfalt der Sorten auf Märkten.“ Zurück in Berlin entwickelte er gemeinsam mit Mediendesign-Studenten seine Produktlinie Lotao, testete hunderte Reissorten und nahm davon zwölf ausgewählte Reisarten in seinem heutigen Sortiment für den Lotao-Onlineshop auf.

„Reis finanziert in Asien den Lebensunterhalt der Menschen“

„Großen Wert lege ich auf den sozialen Ansatz meiner Produkte. Eine Spandauer Behindertenwerkstatt produziert deshalb die Reispackungen und packt sie liebevoll ab.“ Fak achtet außerdem auf den fairen Anbau in den Herkunftsländern seiner Reissorten wie Thailand, Indonesien oder Indien. „Reis finanziert in Asien den Lebensunterhalt der Menschen, über 80 Prozent der Bevölkerung leben davon“, erklärt der Risolier. „Das Getreide hat eine große wirtschaftliche Bedeutung, die für uns als Vertrieb auch Verantwortung heißt.“

Rosafarbener Basmatireis mit Orangen-Duftnote

Die Deutschen würden Reis unterschätzen – viele wüssten gar nicht, was man mit dem Produkt alles machen könne. „Der Royal Pearl Black, ein schwarzer Reis, kann hervorragend kalt zu Salaten gegessen werden. Durch die körnige Struktur schmecken die Körner besonders kräftig.“ Am beliebtesten bei den Kunden aus ganz Europa sei aber der „Glam Wedding Pink“, rosafarbener Basmatireis mit Orangen-Duftnote.

Fak baut selbst Reis an

Faks Reispäckchen sind online auf lotao.de erhältlich und werden in ausgewählten Geschäften Berlins, wie dem KaDeWe, verkauft. Neben den bio-veganen Getreidekörnern bietet Fak neuerdings auch Reispasta an. Der Risolier erprobt sich seit Kurzem auch noch auf einem ganz anderen Feld: Er baut Reis im baden-württembergischen Offenburg an.

Chef: Stefan Fak (42)

Branche: Lebensmittelhandel

Mitarbeiter: 6

Gründungsjahr: 2010

Firmensitz: Prenzlauer Berg



Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar