BERLIN, aber oho : Naschpirat

Morian Samuel
Chef: Emmanuel Mangiapane (45)
Chef: Emmanuel Mangiapane (45)

Die Schatzkammer des Naschpiraten ist reich gefüllt. Fruchtgummis aus Deutschland, Holland, Belgien und Spanien hat der Vollzeitpirat Emmanuel Mangiapane im Angebot. Ob lose aus dem Glas oder in selbst designten Tüten verpackt – der geneigte Süßschnabel kann aus über 60 Sorten auswählen. „Die bunten Illustrationen auf der Verpackung und die themenorientiert zusammengestellten Fruchtgummimischungen sollen die Fantasie anregen“, sagt Mangiapane. Der Verkaufsraum ist stilecht eingerichtet: Totenköpfe, Piratenflaggen und Playmobilschiffe gehören ebenso dazu wie ein Stoffpapagei und Augenklappen. Der Designer vertreibt seine Kreationen bundesweit. Mischungen wie „Wellnesgarten“ und „Mord im englischen Wald“ verlassen kistenweise den Heimathafen. Der Naschpirat kauft die Fruchtgummis derzeit noch ein, will aber schon bald eine eigene Sorte auf den Markt bringen.

Morian Samuel

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben