BERLIN, aber oho : Nu Slippers

Sie sind luftig, leicht und passen bequem in die Handtasche: Die Sommerschuhe von "Nu Slippers". Hergestellt werden sie in Portugal.

von
Gründerin Julia Seiter trägt den schwarzen "Nu Slippers"-Schuh auch gerne zu Hause.
Gründerin Julia Seiter trägt den schwarzen "Nu Slippers"-Schuh auch gerne zu Hause.Foto: Privat

Lange war Julia Seiter (Foto) auf der Suche nach leichten, bequemen Sommerschuhen, die sie zum Wechseln in ihrer Tasche mitnehmen kann. Fündig wurde sie in Deutschland nicht. Bis sie ihre Tante und jetzige Geschäftspartnerin Andrea Pinguelo in deren Wahlheimat Portugal besuchte. „In Portugal haben wir öfter Schuhe aus dem Material Nylon-Mesh gesehen, das sehr luftdurchlässig ist und den Füßen ein Barfußgefühl vermittelt“, sagt Seiter. Ihre Tante machte sich in Portugal auf die Suche nach Manufakturen, die sich auf Nylon-Mesh spezialisiert haben und wurde im Norden von Lissabon fündig. „Wir wollten einen bequemen Schuh, der vom Design her ganz schlicht ist und aus veganen Materialien produziert wird“, sagt die Inhaberin. „Nu Slippers“ heißt der Schuh, dessen Sohle aus Polyurethan besteht und sich dem Fußbett anpasst. „Nu“ ist portugiesisch und steht für nackt. Die Schuhe wiegen zusammen nur 400 Gramm, können bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden und werden im Baumwollsäckchen geliefert. Die Slipper gibt es derzeit in schwarz und beige und ab Herbst in fünf weiteren Farben im Internet. Ein Paar kostet 45 Euro.

Chefinnen:

Julia Seiter (27) u. Andrea Pinguelo (59)

Branche: Handel

Gründungsjahr: 2013

Website: www.nuslippers.com

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben