BERLIN, aber oho : Oneglass

Wein und Cocktails für den kleinen Durst bietet "Oneglass" in praktischen, recyclebaren 100-Milliliter-Verpackungen an. Ursprünglich kommt die Idee aus Italien.

von
Marcel Carpin vermarktet die Idee von "Oneglass" in Deutschland.
Marcel Carpin vermarktet die Idee von "Oneglass" in Deutschland.Foto: Promo

Bei „Oneglass“ gibt es Wein und Cocktails abgefüllt in praktische, recyclebare 100-Milliliter-Verpackungen, die aussehen wie kleine Flaschen. Wer möchte, schüttet den Inhalt des Tetrapacks einfach in ein Glas um. Dekantiert wird der Wein nicht. „Modernes Weintrinken“, nennt das Marcel Carpin. Der Geschäftsführer der Berliner Werbeagentur Brandyourlife hat sich 2012 die Vermarktungsrechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz gesichert. Die Idee kommt eigentlich aus Italien. „Wir sind sehr stark im Outdoorbereich und richten uns vor allem an Singlehaushalte“, sagt Carpin. „Einer unserer größten Kunden ist Globe Trotter.“ Für ein Glas Wein eine Flasche zu öffnen, lohne sich dort häufig nicht. Zur Produktpalette gehören junge Rotweine wie Sangiovese und Cabernet Sauvignon, die Weißweinsorten Pinot Grigio und Vermentino sowie vier Bioweine und verschiedene Cocktails. Wodka Martini, Manhattan, Margarita und Long Island Ice Tea hat das Unternehmen seit einem Jahr im Sortiment. „Die Cocktails müssen zusätzlich mit Eiswürfeln oder Crushed Ice, der Long Island mit Cola aufgefüllt werden, da die Mixtur sonst zu stark ist“, erklärt Carpin. Zurzeit werde aber an einer milderen Variante gearbeitet, die dann sofort getrunken werden kann. Eine Cocktailbox ist im Onlineshop von Oneglass für 15,95 Euro zu haben.

Chef: Marcel Carpin (43)

Branche: Handel

Mitarbeiter: 24

Gründungsjahr: 2012

Homepage: www.oneglass.de


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar