BERLIN, aber oho : Polli Überall

Jade Pannier
Chefin: Pia Molitor (46)
Chefin: Pia Molitor (46)

Wenn sie nicht Wundertüten mit Wundern befüllt oder ein Kissen nach Vorstellung eines Kunden gestaltet, widmet sich Pia Molitor dem Arrangement von Uhren, Lampen, Kerzengläsern, Notizbüchern oder Geschirr. Wer zu Polli Überall kommt, sollte viel Zeit und Liebe für’s Detail mitbringen. Der Werkstatt-Laden ist voll von Gegenständen verschiedenster Materialien, Formen und Farben. „Es gibt immer etwas Entzückendes unter zehn Euro – übrigens auch für Männer“, sagt die Inhaberin. Mindestens 50 Prozent der Artikel sind handgemacht. Sie sind als Hausmarke gekennzeichnet. So auch alte Möbel: Aufgepäppelt oder ganz neu erfunden beginnt in der kleinen Werkstatt hinter dem Laden ihr zweites Leben. Sehr beliebt sind die zu Schlüsselbrettern oder Garderoben verarbeiteten Fußbodendielen. Außerdem gibt es Produkte von kleinen Berliner Labels.

„Berlin ermöglicht mein Geschäft“, sagt Pia Molitor, „es ist so eine kreative und interessante Stadt.“ Sie selbst zog vor mehr als zwanzig Jahren her und wohnt seit fünfzehn Jahren im Kreuzberger Kiez. Der Laden habe sich wie von selbst entwickelt. Er wirkt unberührt von der schnellen, industriellen Welt hinter den großen Schaufenstern. Mehr wie eine eigene. Jade Pannier

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben