BERLIN, aber oho : Satt & Glücklich

Lecker und frisch zubereitet: Bei "Satt & Glücklich" im Prenzlauer Berg gibt es vegetarische und vegane Speisen, die regionale Spezialitäten und Exotisches vereinen.

von
Gudrun Jehle hat eine Vorliebe für Vegetarisches und Veganes. Foto: Jessica Tomala
Gudrun Jehle hat eine Vorliebe für Vegetarisches und Veganes.Foto: Jessica Tomala

Getoastetes Bio-Weizenbrot mit Schwarzer-Bohne-Senf, Avocado, frischer Tomate, Sprossen und Salat oder doch lieber Linse-Kokos-Suppe? Bei Gudrun Jehle gibt es vegetarische und vegane Speisen, die nicht nur glücklich, sondern vor allem satt machen sollen. Seit 16 Jahren lebt die 36-Jährige in Berlin. Lange hat sie in der Filmproduktion gearbeitet, ist viel gereist und hat sogar eine vegane Küche in einer Yogaschule in Mexiko geleitet. Aufgewachsen ist sie am Bodensee. Von dort hat sie auch einige regionale Rezeptideen mitgebracht. „Bei mir gibt es badischen Kartoffelsalat oder Krautsalat mit zweierlei Kümmel“, sagt die Inhaberin. „Ich wandel die Rezepte aber etwas ab, sodass ich den Krautsalat mit Räuchertofu statt Speck verfeinere.“ Sie kocht alle Speisen selbst, hat sogar eine kleine Produktlinie, „Glücklichkeiten“. „Chili sin carne, verschiedene Pasten und Chutneys sowie selbst gemachtes Granola können sich die Kunden mit nach Hause nehmen“, sagt Jehle. Auch für ein Glas Wein oder den Verdauungsschnaps danach ist gesorgt. „Dabei ist mir sehr wichtig, dass ich die Produzenten auch selbst kenne“, sagt Jehle. „Den Wein beziehe ich vom Weingut Geiger aus meiner Heimat, den Biowein von einem regionalen Produzenten aus Frankreich und der Kräuterlikör ‚Pijökel' kommt aus Berlin.“

Chefin: Gudrun Jehle (36)

Branche: Handel

Mitarbeiter: -

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Hufelandstr. 3, Prenzlauer Berg


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar