BERLIN, aber oho : Save the Cake

Über 40 Hüte besitzt Ulrike Scheer. In ihrem Geschäft "Save the Cake" im Graefekiez sind es noch viel mehr. Ein Besuch lohnt sich, allein wegen der Inneneinrichtung.

von
Ulrike Scheer hat eine Vorliebe für Hüte.
Ulrike Scheer hat eine Vorliebe für Hüte.Foto: Jessica Tomala

Auch wenn Logo und Name des Geschäfts von Ulrike Scheer anderes vermuten lassen: „Save the Cake“ im Graefekiez in Kreuzberg bietet keine Kuchenkreationen. Zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Statt kalorienhaltiger Köstlichkeiten verkauft Ulrike Scheer Hüte, Mützen, Fascinator, Schmuck in Form von Kuchenstücken oder Keksen. Die 35-jährige Berlinerin ist selbst eine begeisterte Hutträgerin. Inzwischen hat sie mehr als 40 Hüte zu Hause. Im Geschäft gibt es bekannte Marken wie Mayser, Stetson, Brixton sowie handgemachte Einzelstücke von Berliner Hutmachern. In einem rot getünchten Raum mit wandgroßem Pop-Art-Regal finden Hutliebhaber eine umfangreiche Sammlung aus Bogarts, Trilbys, Porkpies, Melonen, Fedoras, Zylinder und Haarschmuck. Hingucker ist die Inneneinrichtung, die die Inhaberin gemeinsam mit ihrem Freund entworfen und gebaut hat: übergroße Kuchenvitrinen, Teekannen und Hüte als Lampen, ein Backofen als Tresen. An den Wänden tragen große Sahnehauben und Schokoladenkekse die Hüte und Schmuckstücke. Die Preise für die Kopfbedeckungen liegen zwischen 19 und 289 Euro.

Chefin: Ulrike Scheer (35)

Branche: Handel

Gründungsjahr: 2014

Firmensitz: Graefestraße 68, Kreuzberg


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben