BERLIN, aber oho : Senfsalon

Ulrich Goll
Chef: : Merit (Foto, 40) und
Chef: : Merit (Foto, 40) und

Es klingt gewöhnungsbedürftig: Senf mit Banane, Whiskey, Kaffee oder Lakritz. 25 verschiedene Sorten bieten Merit und Christoph Schambach in ihrem Senfsalon in der Hagelberger Straße in Kreuzberg an. „Die Rohmasse lassen wir uns liefern, dann designen wir unseren Senf mit eigenen Zutaten“, sagt Merit Schambach. Die beliebteste Sorte im Sortiment sei der Birnensenf, er kostet wie alle Sorten 2,50 Euro das Glas. Ihren Chilisenf bietet das Ehepaar mittlerweile auf Wunsch der Kunden sogar im Kiloeimer an. Warum die Kunden den Senf kiloweise kaufen, weiß Schambach allerdings selbst nicht. Sie fasziniere am Senf vor allem, dass er sich mit fast allem mischen lässt – sogar mit Vanilleeis. „Das schmeckt dann zitronenartig“, sagt sie. Auf die Idee, den Senfsalon zu öffnen, kamen die Schambachs durch eine Folge der „Sendung mit der Maus“. Darin probiert Reporter Armin Maiwald Senf mit Banane und stellt fest: „Das ist gut! Das ist wirklich gut!“ Ulrich Goll

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben