BERLIN, aber oho : Siebenblau

Der bunte Laden in der Pappelallee ist das einzige reine Bio-Stoff-Geschäft Deutschlands.

von
Maren Bartz führt Stoffe in allen Farben und Mustern.
Maren Bartz führt Stoffe in allen Farben und Mustern.Maris Hubschmid

Wer bei Kleidung Wert auf Bioqualität legt, muss schon lange nicht mehr in Säcken herumlaufen. In der Pappelallee in Prenzlauer Berg hortet Maren Bartz 250 feinste Stoffe, die allesamt mit dem GOTS-Ökosiegel zertifiziert sind. „Gedeckte Farben laufen nach wie vor am besten, die Menschen trauen den knalligeren vielleicht noch nicht“, sagt sie. Dabei sind alle Stoffe bei ihr natürlich gefärbt. Schon ihr erstes Geld investierte Maren Bartz in eine Nähmaschine. Trotzdem brauchte es 50 Jahre, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Die Juristin startete mit einem Online-Shop, der immer noch zwei Drittel des Umsatzes ausmacht. 2010 eröffnete sie ein Geschäft in der Kreuzstraße in Pankow, der Umzug nach Prenzlauer Berg erfolgte 2011. Ihre Ware bezieht die Berlinerin überwiegend aus der Türkei. Einige Stoffe lässt sie auf der schwäbischen Alb produzieren. Preislich liegt der Meter bei ihr zwischen 14 und 58 Euro. Fertige Klamotten verkauft Maren Bartz nicht, aber sie hat Schnittmuster vorrätig – und kann Schneider vermitteln. Philipp Föhre/ mch

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar