BERLIN, aber oho : Sonnenberg.Berlin

Früher war Sascha Sonnenberg Unternehmensberater. Dann sattelte er um zum Ernährungsberater für Hunde. Mit seinem Laden für Hundefutter und Zubehör hat er sich einen Traum erfüllt.

von
Sascha Sonnenberg verkauft Hundefutter und -zubehör. Foto: Inga Höltmann
Sascha Sonnenberg verkauft Hundefutter und -zubehör.Foto: Inga Höltmann

Getrocknete Lammohren, in 48 Stunden schonend gedörrt – jedem Hund läuft da das Wasser in der Schnauze zusammen. Im Kaufhaus „Sonnenberg.Berlin“ gibt es aber noch viel mehr Erlesenes für Hunde und Katzen. Da findet man ausgewähltes Futter – wie das Frühlingsmenü mit Huhn, Hirse, Spinat und Ei – Nahrungsergänzungen, maßgefertigte Halsbänder, Liegekissen mit Latexmatratze, aber auch einen „Felloptimierer“ für 18,90 Euro, ein Pflegespray. Die Produkte kommen hauptsächlich aus Deutschland oder Europa. „Wenn wir es nicht qualitativ hochwertig und auch schön finden, nehmen wir es nicht in das Sortiment auf“, sagt Inhaber Sascha Sonnenberg. Mit dem Laden hat er sich einen Traum erfüllt. Früher war Sonnenberg Unternehmensberater und jahrelang in der Automobilbranche unterwegs. Als Hundehalter – Pointer „Tommi“ ist schon acht Jahre alt – war er auch immer auf der Suche nach einem Ort, wo er gutes Futter und Zubehör gleichermaßen finden konnte. Als er nicht fündig wurde, sattelte er kurzerhand eine Zertifizierung als Ernährungsberater für Hunde obendrauf und eröffnete den Laden. Mittlerweile ist auch das Adlon auf ihn aufmerksam geworden – er stellt gerade eine Speisekarte für Hunde für das Haus zusammen. Roomservice für Waldi sozusagen.

Chef:  Sascha Sonnenberg

Branche: Handel

Mitarbeiter: 2

Gründungsjahr: 2014

Sitz: Lietzenburger Str. 62, Charlottenburg

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben