BERLIN, aber oho : Thein & Rios

Bei Thein & Rios wird geschweißt, gelötet und geschliffen. Ein Portrait über die Berliner Metallbauer lesen Sie hier.

von
Thein & Rios schweißen im Auftrag von Unternerhmen
Thein & Rios schweißen im Auftrag von UnternerhmenFoto: Katja Gartz

Bei Thein & Rios dreht sich alles um Metallbau. Hier wird in einer großen Halle geschweißt, gelötet, geschliffen und geformt. Der Betrieb arbeitet mit Agenturen und Unternehmen zusammen und setzt die Entwürfe von Designern um. Dazu zählen Messebau, beispielsweise für die Auftritte der Telekom, sowie Tische, Regale und andere Möbelstücke. Außerdem arbeitet das Team von Thein & Rios mit international renommierten Künstlern zusammen. Sie bauen die Skulpturen, die heute in Kunstausstellungen sowie in Museen in Basel, London oder New York zu sehen sind. „Die ersten Arbeiten haben wir für befreundete Künstler gemacht, dann kamen immer mehr dazu“, berichtet Markus Rios. Zuständig sind sie auch für Balkons und Treppenhäuser, und sie machen alte Busse wieder flott. Der eine reiste nach der Schule ein bisschen um die Welt, der andere studierte ein paar Semester. Mit Mitte zwanzig entschieden sich beide für das klassische Schlosserhandwerk. Sie lernten sich während ihrer Ausbildung in Kreuzberg kennen und gründeten Thein & Rios. Ihre Mitarbeiter bilden sie regelmäßig selber aus.

Das Unternehmen im Steckbrief

Chefs: Oliver Thein (48), Markus Rios (50)

Branche: Handwerk

Mitarbeiter: 8

Gründungsjahr: 1993

Firmensitz: Quitzowstr. 74, Moabit

0 Kommentare

Neuester Kommentar