BERLIN, aber oho : Till Herba Caeli

Tillandsien wachsen eigentlich in Süd- und Mittelamerika. Zwei Italienerinnen verkaufen sie auf Floh- und Wochenmärkten in Berlin.

von
Giorgia Gamba (rechts) und Valeria Icardi bieten bei "Till Herba Caeli" leicht zu pflegende Pflanzen an.
Giorgia Gamba (rechts) und Valeria Icardi bieten bei "Till Herba Caeli" leicht zu pflegende Pflanzen an.Foto: Privat

Tillandsien sind perfekt für Pflanzenliebhaber ohne grünen Daumen. Denn die Luftpflanzen aus Süd- und Mittelamerika müssen nur ein- bis zweimal im Monat ins Wasser getaucht werden. „Tillandsien wachsen eigentlich auf Baumkronen oder Felsblöcken“, sagt Giorgia Gamba (Foto), die die filigranen Pflanzen gemeinsam mit Geschäftspartnerin Valeria Icardi auf Wochen- und Flohmärkten in Berlin verkauft. Etwa 30 verschiedene Luftpflanzen beziehen die beiden von einem Italiener, der auf seiner Farm ausschließlich Tillandsien züchtet. „Die Pflanzen ernähren sich von Luftfeuchtigkeit und nehmen Wasser und Nährstoffe über ihre Blätter auf.“ Sie können als Deko benutzt, an Kronleuchtern befestigt oder einfach auf den Nachttisch gelegt werden. „Wichtig ist nur, dass die Pflanze zwar keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird, aber trotzdem viel Licht abbekommt“, sagt Gamba. Über Etsy und Dawanda bieten die Italienerinnen auch hängende Gefäße, Keramikvasen und kleine Holzregale an, die verschiedene Künstler entwerfen. Eine Tillandsia kostet zwischen sechs und 50 Euro.

Chefinnen: V. Icardi (34), G. Gamba (34)

Branche: Handel

Mitarbeiter: 2

Gründungsjahr: 2011

Internetseite: www.tillairplant.com


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben