BERLIN, aber oho : Tres Cabezas

Frederike Roser
Chef: Sascha Spittel (41, Foto)
Chef: Sascha Spittel (41, Foto)

„Kaffee ist komplexer als Wein“, sagt Sascha Spittel und kommt ins Schwärmen. „Jeder Kaffee hat ein anderes Geschmacksprofil und seine eigene Identität.“ Je nach Bohnensorte, Anbaugebiet und Röstung seien die Unterschiede enorm. Vor mehr als zehn Jahren hat Tres Cabezas (Drei Köpfe) als Espressobar in Friedrichshain angefangen. Heute handeln Sascha Spittel und Robert Stock in der ganzen Welt mit Kaffee. Sie beliefern Bioläden in Berlin und Lokale bekommen neben Kaffee auch die Maschine. „Unser Ziel war es, ein Stück Costa Rica nach Berlin zu bringen“, sagen sie. Dabei ging es ihnen nicht nur um Bio-Kaffee, sondern auch um das Lebensgefühl. „In Costa Rica leben die Menschen ,pura vida’. Dort wird einem schnell klar, worauf es im Leben ankommt.“ Knapp die Hälfte des Jahres verbringen sie in Südamerika. „Pura Vida“, Ausdruck südamerikanischer Lebensfreude, haben sie auch ihre erste hauseigene Espressomarke genannt. Frederike Roser

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben