BERLIN, aber oho : Und Gretel

Die Make-Up-Artistin Christina Roth bekam auf dem Markt nicht die Kosmetikprodukte, die sie für ihre Arbeit brauchte. Kurzerhand gründete sie deshalb ihr eigenes Naturkosmetiklabel "Und Gretel".

von
Christina Roth (links) und Stephanie Dettmann in ihrem Office in Mitte.
Christina Roth (links) und Stephanie Dettmann in ihrem Office in Mitte.Foto: Jessica Tomala

Hochwertige Kosmetik mit rein natürlichen Inhaltsstoffen bietet das Label „Und Gretel“. Die Idee, ein eigenes Naturkosmetiklabel zu gründen, entwickelte Christina Roth (links) während ihrer Tätigkeit als internationale Make-up-Artistin im Bereich Mode, Film und Werbung. „Ich habe auf dem Markt nicht das gefunden, was ich für meine Arbeit brauchte“, sagt sie. „Meine Kunden waren auf der Suche nach zertifizierter Naturkosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen, die gleichzeitig den hohen Ansprüchen dieser Branche gerecht wird.“ Die Linie entwickelte die Make-up-Artistin zunächst mit ihrem damaligen Freund in Berlin. Später fand Roth in ihrer Nachbarin und Marketingexpertin Stephanie Dettmann eine neue Geschäftspartnerin. Bereits vor dem Verkaufsstart hat ihre Reihe auf der Pariser Kosmetikmesse den Beauty Challenger Award für das beste Make-up gewonnen. Die Produkte im Bauhaus-Design mit Inhaltsstoffen wie Muskatellersalbei, Limonette, Bienenwachs oder Avocado-Mandelöl haben mittelhochdeutsche Namen wie „Lieth“ (Licht) oder „Tagarot“ (Morgenrot). Die Preise liegen zwischen 18 und 78 Euro.

Chefinnen: C. Roth (53) u. S. Dettmann (43)

Branche: Handel

Mitarbeiter: 4

Gründungsjahr: 2014

Homepage: www.undgretel.com


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben