BERLIN, aber oho : Wheadon

Produkte von großen Kosmetikkonzernen lehnt Nicole Wheadon ab. In ihrem Schönheitssalon verkauft sie nur Kosmetika von kleinen Herstellern, die auf Nachhaltigkeit setzen.

Ulrich Goll
Nicole Wheadon
Nicole WheadonFoto: Ulrich Goll

Nicole Wheadon arbeitete dreißig Jahre in der Parfümbranche. Dann gründete sie selbst einen Schönheitssalon. Die Berlinerin setzt auf nachhaltige Qualitätsprodukte kleiner Hersteller. Die Lieferanten sind „privat geführte Unternehmen, die Nachhaltigkeit auch praktizieren“. Nicole Wheadon kennt die Gründer fast alle persönlich. Produkte von großen Kosmetikkonzernen lehnt sie ab. Die Beratung ist zwanglos: „Wir wollen Leute, die sich beraten lassen, die ohne etwas zu kaufen mit Leichtigkeit gehen können“, sagt sie. Wheadon heißt Männer und Frauen gleichermaßen willkommen. „Männer werden beim Betreten nicht von Parfümduft erschlagen“, sagt Nicole Wheadon augenzwinkernd. Im Untergeschoss gibt es für Bartträger einen Barbierbereich. Zwei Jahre hat die Suche nach einer erfahrenen Fachkraft gedauert. Für Frauen steht eine Visagistin bereit. Ein eingerichteter Beauty-Notdienst erlaubt Gesichtsbehandlungen sogar am späten Abend und sonntags. Mitte Juni startet der Onlineshop der Firma. Nicole Wheadon sucht momentan noch weitere Barbiere. Als Zukunftsprojekt ist eine Barbierschule angedacht.

Chefin: Nicole Wheadon (50)

Branche: Beauty

Mitarbeiter: 2

Gründungsjahr: 2012

Firmensitz: Steinstraße 17, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben