BERLIN, aber oho : Wiener Strudel Manufaktur

Speisen wie Kaiser Franz-Josef: Ein Österreicher backt Strudel für Berlin in zahlreichen Variationen.

von
Wolfgang Ruhnau macht alles von Hand.
Wolfgang Ruhnau macht alles von Hand.Maris Hubschmid

Chef: Wolfgang Ruhnau (44)
Gründungsjahr: 2008
Mitarbeiter: 2
Umsatz: Keine Angaben
Firmensitz: Friedrichshain

Kein Marzipan, keine Nüsse. Ein bisschen Zitrone ist okay. Wenn es um seinen Apfelstrudel geht, macht Wolfgang Ruhnau keine Kompromisse. Ansonsten ist er durchaus offen für neue Kreationen. Ob Mohn-Aprikose oder Kraut mit Rind: 26 Strudelvariationen hat der Österreicher im Angebot. Die können im Internet unter www.strudel-manufaktur.de bestellt werden. Sieben bis zehn Standardsorten verkauft er auf den Wochenmärkten am Hackeschen Markt und auf dem Winterfeldtplatz. Sein Favorit im Herbst ist Hokkaido-Kürbis mit Lauch. Süße Strudel gibt es ab 14,50 Euro, die herzhaften kosten vier Euro mehr. „Alle sind mindestens drei bis fünf Tage haltbar“, sagt der 44-Jährige. Früher hatte er einen Käse-Stand. Die Idee, Strudel im großen Stil herzustellen, entstand aus der Not: „In Berlin war einfach kein anständiger zu bekommen.“ Mittlerweile beliefert Ruhnau auch Restaurants und Cafés im ganzen Land, in Berlin zum Beispiel die Berliner Republik in Mitte und das Schönwetter am Mauerpark.

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

2 Kommentare

Neuester Kommentar