BERLIN, aber oho : Wodicka van Erck Craft & Design

In der Serie "Berlin, aber oho" stellen wir die Kleinunternehmer der Stadt vor. Heute: Franzisca Wodicka und Jeannine van Erck, die neuartige Design-Produkte herstellen.

Ulrich Goll

In Franzisca Wodickas Geschäft in der Körtestraße stapeln sich alte Schubladen bis zur Decke. Die Möbeldesignerin entwirft daraus moderne Kommoden und Sideboards. „Ich entwickle nur Einzelstücke“, sagt Wodicka. Die Unikate kosten zwischen 400 € und 4000 €.

Ein neues Möbel entwirft die Berlinerin auch nach Kundenvorstellung. Dabei kann man gerne die eigene Schublade mitbringen. Die studierte Landschaftsarchitektin machte sich bereits 2007 selbstständig. Ihr Geschäft mit Werkstatt hieß damals Schubladen. Dann tat sie sich mit der Lampen- und Produktdesignerin Jeannine van Erck zusammen, die derzeit hauptsächlich Lampen aus Mullbinden herstellt. Den heutigen Namen trägt der Laden seit April 2013. Beide wollen in Zusammenarbeit neuartige Produkte entwickeln. Kunden steht der Laden samstags oder mit Termin offen.

Franzisca Wodicka und Jeannine van Erck
Franzisca Wodicka und Jeannine van ErckFoto: Ulrich Goll

Chefinnen: Franzisca Wodicka (38), Jeannine van Erck (45)

Branche: Handwerk
Mitarbeiter: 4
Gründungsjahr: 2013
Firmensitz: Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben