BERLIN, aber oho : Wohlfahrt Schokolade

Ulrich Goll
Chef: Christoph Wohlfarth (34)
Chef: Christoph Wohlfarth (34)

„Ich will keine Schokolade! Ich will lieber einen Mann!“, tönt es aus einem Plattenspieler im Laden von Christoph Wohlfahrt. Doch die LP ist nicht aus Vinyl, sondern aus essbarer Schokolade. Von der Originalplatte erstellt Wohlfahrt eine Silikonform als Negativ, auf die er später die Schokolade streicht. Und tatsächlich spielt die Schokoplatte dann den Originalsong ab. Der Berliner Chocolatier macht aus Süßem Kunst. So fertigt er zum Beispiel auch Schoko-Salamis, die Würsten täuschend ähnlich sehen. Wohlfahrt hat ursprünglich Bäcker und Konditor gelernt. Später spezialisierte er sich auf Schokoladenprodukte. Jahrelang war er als Haus-Chocolatier in einer Berliner Manufaktur angestellt. Nach deren Insolvenz machte er sich selbstständig. Neben seinem eigenen Laden in der Choriner Straße gibt es seine Schokolade im Onlineshop und bei rund dreißig Einzelhändlern in ganz Deutschland. Ulrich Goll

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar