BERLIN, aber oho : Younect

Annika Waymann
Chef: Martin Gaedt (44)
Chef: Martin Gaedt (44)

Bei Olympia hat Deutschland 44 Medaillen gewonnen – darunter 33 Silber- und Bronzemedaillen. Im Sport gebührt auch dem Zweit- und Drittplatzierten Ruhm und Anerkennung. In der Arbeitswelt kann dagegen nur einer die ausgeschriebene Stelle bekommen. Martin Gaedt will auch den Kandidaten eine Chance geben, die mit ihrer Bewerbung knapp gescheitert sind. Deshalb hat er die Online-Plattform Younect gegründet, auf der Unternehmen gute Bewerber anderen Firmen weiterempfehlen können. „Einen guten Bewerber, den der eine abgelehnt hat, kann der andere vielleicht gerade gut gebrauchen", sagt Gaedt. Nach der Bewerbungsphase speisen die Firmen geeignete Kandidaten auf deren Wunsch in die Datenbank ein. Andere Unternehmen können sich deren Bewerbungsunterlagen dann online anschauen. Der Aufwand lohne sich: „Arbeitnehmer sind besser auf Unternehmen zu sprechen, die ihnen nicht einfach nur eine Absage schicken.“ Außerdem fänden die Bewerber in der Regel nach drei Wochen einen Job. Younect wird vom Land Berlin und der Investitionsbank Berlin (IBB) gefördert. Die gut 200 Firmen, die die Plattform nutzen, zahlen einen jährlichen Beitrag. Mit seinem Konzept gehört Gaedt zu einem von zehn Finalisten des Publikumspreises im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Annika Waymann

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

ANZEIGE

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben