BERLIN-BRANDENBURG : Mehr Ältere ohne Job

Im Januar waren in Berlin und Brandenburg 379 679 Arbeitslose gemeldet – 30 880 mehr als im Vormonat und 20 864 weniger als vor einem Jahr. Darunter gab es nach Angaben der Arbeitsagentur 165 108 Frauen. Die Arbeitslosenquote betrug 12,4 Prozent. Sie lag damit um 0,7 Prozentpunkte unter der des Vorjahresmonats. Während Dieter Wagon, Chef der Regionaldirektion, von „üblichen saisonalen Effekten“ im Wintermonat Januar sprach, warnte der DGB vor einem Anstieg der Arbeitslosigkeit bei Älteren. Der Trend sei besorgniserregend: Die Zahl der erwerbslosen 50- bis 65-Jährigen sei im Januar um 9681 auf 113 931 gestiegen. Damit betrage ihr Anteil an der Gesamtarbeitslosigkeit fast 30 Prozent. Doro Zinke, DGB-Bezirkschefin, sagte: „Trotz aller Sonntagsreden der Politiker ist in den Betrieben offenbar noch nicht angekommen, dass auch ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer benötigt werden.“ mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben