Wirtschaft : Berlin läuft besser

Berlin - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) erwartet für Berlin mehr Wachstum als bisher. In einem für den Tagesspiegel berechneten Indikator kommen die Konjunkturforscher auf jeweils 1,3 Prozent Wachstum im laufenden und im kommenden Jahr. Bisher hatten sie 1,1 und 1,0 Prozent vorhergesagt.

„Nach der aktuellen Prognose steht der gegenwärtige Aufschwung auf einem festen Fundament“, schreibt DIW-Experte Christian Dreger in einem Beitrag für die Beilage „Berliner Wirtschaft“, die dem Tagesspiegel am morgigen Freitag beiliegt. „Der Tourismus und der Verkehr tragen maßgeblich zu der positiven Entwicklung bei. Auch unternehmensnahe Dienste und die Kreativwirtschaft werden weiter expandieren. Und auch die Industrie wächst, obwohl sie noch verhältnismäßig schwach ist.“

Wirtschaft und Politik sind noch optimistischer. So prognostizieren die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Investitionsbank Berlin (IBB) 2,5 Prozent Wachstum für 2007. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Die Linke) hält 1,7 Prozent für realistisch. Im ersten Halbjahr war Berlin aber mit nur einem Prozent Wachstum Länderschlusslicht.

Eine positive Entwicklung verzeichnet offenbar auch die Immobilienwirtschaft, die das Hauptthema der Beilage ist. „Wahrscheinlich wird die Erholung aber nur langsam voranschreiten, denn in Berlin steigen Wirtschaftsleistung und Kaufkraft nur unterdurchschnittlich“, heißt es in einer Branchenexpertise des DIW. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar