Wirtschaft : Berlin soll einheitliches Fördergebiet werden

BERLIN (ADN).Im Rahmen der Reform der europäischen Strukturfonds hat sich Arbeitssenatorin Gabriele Schöttler (SPD) dafür ausgesprochen, daß Berlin zu einem einheitlichen Fördergebiet erklärt wird.Im neuen Förderzeitraum von 2000 bis 2006 müßten beim Einsatz der Strukturfonds in besonderem Maße die Aspekte Nachhaltigkeit und Chancengleichheit berücksichtigt werden, sagte die Senatorin am Montag auf der Tagung "Europäische Strukturfondsförderung in Berlin - Szenario 2000plus".Notwendig sei, der Strukturförderung in der Großstadt mehr Raum zu geben.Dabei müsse verhindert werden, daß Berlin, das gerade politisch zusammenwächst, sozial auseinanderfällt und sich Armutsbezirke bilden.Bislang erhalten die östlichen Bezirke als Ziel-1-Gebiet die Höchstförderung.Der Westteil ist Ziel-2-Fördergebiet.Die jetzige Förderperiode läuft 1999 aus.Die Fachtagung wurde gemeinsam von den Senatsverwaltungen für Arbeit und Wirtschaft, der Senatskanzlei und der Berliner Vertretung der Europäischen Kommission durchgeführt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben