Wirtschaft : Berliner Bankangestellte streiken erneut

STUTTGART (ADN).Die Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) will im Tarifstreit mit den Arbeitgebern des Bankgewerbes den Druck durch Streiks und Demonstrationen weiter erhöhen.Zum Auftakt sollen bereits am Mittwoch in Berlin und einen Tag später im gesamten Bundesgebiet (außer Baden-Württemberg) derartige Aktionen stattfinden, wie HBV-Verhandlungsführer Klaus Carlin am Montag in Stuttgart vor der Presse ankündigte.Die Tarifverhandlungen waren am 29.März gescheitert.

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt, in Karlsruhe und in Mannheim sind die Bankbeschäftigten für den 23.April zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen, wie Carlin mitteilte.Für den 29.und 30.April ist eine zentrale Aktion in Frankfurt geplant.Der HBV-Verhandlungsführer bekräftigte, daß sich die angestrebte Tarifvereinbarung für die rund 470 000 Bankbeschäftigten am Niveau des Abschlusses in der Metallindustrie orientieren müsse.Zudem müsse der Sonnabend ein arbeitsfreier Tag bleiben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben