Wirtschaft : Berliner Bauwirtschaft: Weiter auf Talfahrt

nd

Die Berliner Bauwirtschaft setzt ihre Talfahrt fort. Die Unternehmen verzeichneten im ersten Halbjahr 2001 einen Auftragsrückgang von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig sank die Zahl der Beschäftigten um 18 Prozent.Vertreter der Bauindustrie fordern daher dringend mehr Investitionen: "Eine Trendwende kann nur erreicht werden, wenn der Senat wieder verstärkt in Bauprojekte und in die Infrastruktur investiert", forderte Rainer Eder, Präsident des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg am Mittwoch. Die öffentliche Hand müsse darüber hinaus effektiver gegen Schwarzarbeit vorgehen. Illegal Beschäftigte erwirtschaften Verbandsangaben zufolge 30 Prozent des Bauvolumens. Zur Kontrolle der Schwarzarbeit auf den Baustellen schlägt der Verband einen fälschungssicheren elektronischen Sozialversicherungsausweis vor. Eder forderte weiterhin den raschen Beginn der Bauarbeiten zum internationalen Großflughafen in Schönefeld: "Die schlechte Verkehrsanbindung Berlins schreckt ausländische Investoren ab", sagte Hauptgeschäftsführer Axel Wunschel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben