Wirtschaft : Berliner Beta Systems erwartet schwarze Zahlen

-

Berlin - Das Berliner Softwareunternehmen Beta Systems will im kommenden Jahr die Gewinnschwelle erreichen. „Wir gehen von einem Umsatzwachstum von fünf bis zehn Prozent aus“, sagte Vorstandschef Kamyar Niroumand dem Tagesspiegel. „Auch das Ergebnis soll sich verbessern: 2007 werden wir profitabel.“ Nach einem Stellenabbau in diesem Jahr sind 2007 Neueinstellungen geplant: „Wir werden unternehmensweit im zweistelligen Bereich Mitarbeiter einstellen.“ Derzeit beschäftigt die Firma 700 Mitarbeiter, 200 davon in Berlin.

Die börsennotierte Beta Systems verkauft Software und Lösungen für die sichere und effiziente Verarbeitung großer Datenmengen. „Von den 30 im Dax gelisteten Unternehmen sind 18 unsere Kunden“, sagte Niroumand. Auch viele Banken und Versicherungen nutzen die Dienste von Beta Systems. 40 Prozent seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen außerhalb Deutschlands. Derzeit sucht Beta Systems neue Vertriebspartner im Ausland. „Wir planen auch kleinere Akquisitionen, um unser Portfolio zu ergänzen“, sagte Niroumand. Im dritten Quartal legte der Umsatz um 3,4 Prozent auf 22,4 Millionen Euro zu, der Gewinn stieg auf 0,1 Millionen Euro (Vorjahr: minus 1,7 Millionen Euro). vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar