Wirtschaft : Berliner Elektro sieht sich weiter auf Expansionskurs

"Wende 1996 geschafft" / Kapitalerhöhung geplant

BERLIN (mot).Die Berliner Elektro Holding AG will ihr Kapital durch die Ausgabe neuer Stammaktien erhöhen.Vorstand und Aufsichtsrat des Konzerns hätten sich zu diesem Schritt Mitte April entschlossen, um den Spielraum für Akquisitionsvorhaben zu vergrößern und die Eigenkapitalquote auf 25 bis 30 Prozent zu steigern, erklärte Vorstandsvorsitzender Reinhold C.Heibel am Dienstag bei der Vorlage der Bilanz für das Geschäftsjahr 1996.Für das Geschäftsjahr 1996 will die Berliner Elektro eine Dividende von 0,90 DM auf die Stammaktie und 1 DM auf die Vorzugsaktie zahlen.Auch 1997 wolle die AG die Aktionäre "angemessen an der Ertragsentwicklung teilhaben lassen", versicherte Heibel.Eine Dividendenerhöhung sei nicht ausgeschlossen, da man für das laufende Jahr ein operatives Konzernergebnis vor Steuern von 55 bis 60 Mill.DM erwarte. 1996 belief sich der Wert auf 43,5 Mill.DM nach einem Minus von 2,1 Mill.DM im Jahr zuvor.Obwohl die Holding 1996 beim Umsatz mit einem Plus von 26 Prozent auf 1,628 Mrd.DM expandierte, verblieb aufgrund eines hohen außerordentlichen Restrukturierungsbedarfs von rund 48 Mill.DM ein Fehlbetrag von minus 55,6 Mill.DM im Konzern.Entscheidender Indikator für die positive Ertragsentwicklung sei aber das positive operative Ergebnis, betonte Vorstandschef Heibel.Im Geschäftsjahr 1996 habe das Unternehmen die Wende geschafft, alle Risiken seien umfassend bereinigt worden.Dies signalisiere auch das erste Quartal 1997, in dem der Umsatz um fünf Prozent auf rund 430 Mill.DM gestiegen sei.Für das Gesamtjahr würden ein Umsatz von 1,7 Mrd.DM und ein "gutes Konzernergebnis" angestrebt.Wichtige Impulse seien 1996 aus den Unternehmensbereichen Chipmontagetechnik (BE Semiconductor Industries) mit einem Rekordumsatz von 428 Mill.DM und Verkehrstechnik aus der Schaltbau AG (787 Mill.DM) gekommen.Belastend hätten sich die Elektrotechnik (346 Mill.DM) und abermals die Hochtechnologie (65 Mill.DM) ausgewirkt.Die Berliner Elektro-Gruppe Bankentechnik AG, die im Herbst 1996 als fünfter Unternehmensbereich etabliert wurde, erzielte einen Umsatz von 224 Mill.DM.Insgesamt beschäftigt die Gruppe, die ihren Personalstand durch Akquisitionen um 500 Beschäftigte aufstockte, 7300 Mitarbeiter.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben