Wirtschaft : Berliner Handwerk wird enttäuscht

Das erste Quartal 2002 ist für das Berliner Handwerk insgesamt enttäuschend verlaufen. Zu diesem Schluss kommt die Handwerkskammer Berlin in ihrem jüngsten Quartalsbericht. Das Konjunkturbarometer sei im Vergleich zum Vorquartal um weitere vier Punkte gefallen, beim Auftragseingang und beim Umsatz gehe es weiter abwärts. So sei der Anteil derjenigen Betriebe, die niedrigere Umsatzzahlen schrieben, im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozentpunkte auf 63 Prozent gestiegen. 70 Prozent der Betriebe berichteten von gestiegenen Beschaffungspreisen, lediglich 17 Prozent erzielten auch höhere Endverbraucherpreise, was die Ertragslage negativ beeinflusse, schreibt die Kammer weiter. Die Mehrzahl der Betriebe hege zwar die Hoffnung, dass der prognostizierte allgemeine Aufschwung auch auf das Berliner Handwerk positiv wirke, die wirtschaftliche Lage Berlins verheiße aber wenig Hoffnungsvolles.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben