Wirtschaft : Berliner Industrie: Weniger Beschäftigte

sam

In den rund 900 Berliner Industriebetrieben arbeiteten im Juni 111 864 Frauen und Männer, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Das waren 814 Beschäftigte mehr als im Juni 2000. Im Vergleich zum Vormonat wurden jedoch 302 Stellen gestrichen. Das bedeutet einen Rückgang um 0,3 Prozent. Im Mai und April war die Zahl der Arbeitsplätze in der Industrie nicht so stark gesunken. Die Berliner Industrie machte im Juni einen Umsatz von 5,1 Milliarden Mark - das ist ein Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. 27 Prozent des Umsatzes wurden im Ausland erwirtschaftet. Die Exporte stiegen um 11,2 Prozent. Die Verbrauchsgüterproduzenten verfehlten das Umsatzergebnis vom Juni 2000 um 2,6 Prozent, weil der Inlandsbedarf gesunken war. Die Exporte in diesem Bereich legten dagegen um 14,5 Prozent zu. Die Produzenten von Vorleistungs-, Investitions-, und Gebrauchsgütern meldeten ein Umsatzplus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben