Wirtschaft : Berliner Solarfirma Solon kauft für 350 Millionen Euro ein

-

Berlin Der Berliner Solartechnik-Hersteller Solon hat einen Großauftrag für Solarzellen im Wert von 350 Millionen Euro vergeben. Den Zuschlag für einen Liefervertrag bis 2010 erhielt der langjährige Partner Q-Cells aus Thalheim in Sachsen-Anhalt. Mit dem Abkommen werden bereits bestehende Verträge verlängert.

Q-Cells ist der weltweit drittgrößte Hersteller von Solarzellen. Solon wiederum stellt aus den Zellen Solarmodule her. Die enge Beziehung zwischen beiden Unternehmen ist traditionell begründet. So wurde Q-Cells vor sechs Jahren von ehemaligen Solon-Vorständen gegründet, Q-Cells-Vorstand Reiner Lemoine sitzt heute im Aufsichtsrat von Solon. „Q-Cells ist mit Abstand unser größter Lieferant“, sagte Solon-Sprecherin Therese Raatz dem Tagesspiegel.

Auch Q-Cells-Sprecher Stefan Dietrich bestätigt: „Das ist ein bedeutender Auftrag für uns.“ Welchen Anteil die Lieferungen an Solon am Gesamtabsatz ausmachen, wollte er aber nicht mitteilen. Die Größenordnung wird jedoch durch einen Vergleich mit dem Vorjahresumsatz deutlich, der bei Q-Cells 128 Millionen Euro und bei Solon 104 Millionen Euro betragen hatte. Eine Ausweitung der Produktionskapazitäten ist aber trotz des Auftrags weder bei Q-Cells noch bei Solon geplant. awm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben