Wirtschaft : Berliner Tagesspiegel

US-Konjunktur drückt den Dax

Berlin - Am deutschen Aktienmarkt ging es am Mittwoch nach unten. Grund waren unter anderem schwächere Konjunkturdaten aus den USA. Der deutsche Leitindex Dax fiel um 0,6 Prozent auf 6816 Punkte. Der M-Dax mittelgroßer Werte rutschte um 0,8 Prozent auf 9965 Punkte ab. Der Technologieindex Tec-Dax verlor 1,4 Prozent auf 831 Punkte.

In den USA war der Auftragseingang für langlebige Wirtschaftsgüter im Februar weniger als erwartet gestiegen. Er kletterte um 2,5 Prozent zum Vormonat.

Einer der schwächsten Werte im Dax war die Aktie von Siemens, die 2,3 Prozent an Wert verlor. Bisher hatten die Skandale um Schmiergelder und schwarze Kassen dem Börsenkurs kaum geschadet. Nun werden aber offenbar auch die Anleger vorsichtig.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,05 Prozent (Vortag 4,04 Prozent). Der Rentenindex Rex sank um 0,01 Prozent auf 116,45 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,05 Prozent auf 115,20 Punkte. Der Euro blieb nahezu unverändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3348 (Dienstag: 1,3347) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7492 (0,7492) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar