Wirtschaft : Berliner Tagesspiegel

Sonnabend, 24.Mai 1997
Bankkonten gesperrt AUGSBURG (dpa).Wegen illegaler Geldwäsche hat das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen die deutschen Sammelkonten einer türkischen Großbank gesperrt.Über diese Konten könne kein Geld mehr in die Türkei überwiesen werden, berichtete das Polizeipräsidium Schwaben am Freitag.Fahnder hatten festgestellt, daß über die sechs deutschen Repräsentanzen der Bank 1,7 Mill.DM aus kriminellen Geschäften in der Türkei "gewaschen" worden waren.
BGI geht an die Börse BERLIN (Tsp).Als erstes Unternehmen im Umweltbereich geht die BGI (Beratende Geologen & Ingenieure) zu Höne, Klußmann, Altpeter, Kassel, noch in diesem Jahr an die Börse.Die 1990 gegründete Geschellschaft erwirtschaftete 1996 in neun Niederlassungen mit rund 150 Mitarbeitern bei einen Umsatz von 21,0 (Vorjahr 17,5) Mill.DM einen Überschuß von 2,3 (1,6) Mill.DM.Das Unternehmen hat auch eine Niederlassung in Berlin.

Donnerstag, 22.Mai 1997
Stabiles Zinsniveau erwartet MAINZ (dpa).Das Zinsniveau in Deutschland bleibt nach Ansicht des Präsidenten der Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland, Hans-Jürgen Koebnick, stabil.Es sei "aus heutiger Sicht nicht erkennbar, daß eine Änderung naheliegt", sagte das Mitglied im Zentralbankrat der Deutschen Bundesbank am Mittwoch in Mainz.Die Bundesbank hatte die Leitzinsen zuletzt im April 1996 gesenkt.Der Diskontsatz beträgt seitdem 2,5, der Lombardsatz 4,5 Prozent.
Erfolg für Kritische Aktionäre
BERLIN(Tsp).Rund 8 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank am Mittwoch auf Anträge der Kritischen Aktionäre.So stimmten 8,04 Prozent für den Passus, daß die Hälfte der Kapitalvertreter im Aufsichtsrat Frauen sein müssen, 7,68 Prozent waren dafür, daß Aufsichtsratsmitglieder der Bank gleichzeitig nur weniger als drei Mandate in konzernfremden Aufsichtsräten innehaben dürfen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben