Wirtschaft : Berliner Tagesspiegel

Die Globalisierung macht auch vor den deutschen Blue Chips nicht halt.Nicht Produktion und Verkauf ist damit diesmal gemeint, sondern die sogenannte "investor relation".Erster Schritt, die Papiere billiger und damit attraktiver zu machen, war die inzwischen überwiegend eingeführte Fünf-DM-Aktie.Dann drängte es immer mehr deutsche Konzerne an die Wall Street.Nun will die Dresdner Bank ihre Aktien nennwertlos - wohlgemerkt nicht wertlos - machen, wohl auch, um die Umstellung auf den Euro zu erleichtern.Börsianer müssen sich halt stets sehr schnell auf Neuigkeiten einstellen, aber davon lebt das Geschäft.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar