Wirtschaft : Berliner Tagesspiegel

Weniger Beschäftigte im öffentlichen Dienst WIESBADEN (rtr).Der Personalabbau hat sich im vergangenen Jahr in Deutschland im öffentlichen Dienst fortgesetzt.Die Zahl der Beschäftigten bei Bund, Ländern und Gemeinden sei bis Ende Juni 1997 im Vergleich zum Vorjahr um 80 000 auf 4,56 Millionen geschrumpft, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit.Der Rückgang lag mit minus 1,8 Prozent auf dem Niveau der Vorjahresperiode.Während die Zahl der Beamten um 19 000 auf knapp 1,8 Millionen stieg, ging die Zahl der Angestellten und Arbeiter auf insgesamt rund 2,8 Millionen zurück.Der Anstieg bei den Bediensteten im Beamtenverhältnis ist nach Angaben der Statistiker im wesentlichen auf Verbeamtungen in den neuen Ländern zurückzuführen.Von Juli 1996 bis Juni 1997 nahm die Zahl der Vollzeitarbeitskräfte im öffentlichen Dienst um 84 000 ab, wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte.Bei den Teilzeitbeschäftigten wurde dagegen eine geringe Zunahme beobachtet.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar