Wirtschaft : Berliner Tagesspiegel

Siemens AG, München/Berlin. Der Bereich Energieerzeugung KWU, Erlangen, rechnet in diesem Jahr mit einer Steigerung des Auftragsvolumens über den Vorjahreswert von 9,3 Mrd.DM hinaus.Rückläufige Bestellungen aus Asien würden durch überproportionales Wachstum in anderen Regionen sowie gutes Abschneiden im Inland kompensiert.Siemens erhielt Aufträge für vier Gasturbinenkraftwerke aus Mainz, Dormagen, Düsseldorf und Vilvoorde.

Pejozi Möbeltransporte international, Hermann Josephs GmbH, Berlin.Das Unternehmen hat sich nach eigenen Angaben gegen 20 Mitbewerber durchgesetzt und den Auftrag für den Umzug der Daimler-Benz Vertriebsorganisation von Stuttgart nach Berlin erhalten.Der Umzug auf den Potsdamer Platz werde mit 550 Mitarbeitern ab dem 20.Juli in sieben Abschnitten durchgeführt.

Tank und Rast AG, Bonn.Die Münchner Allianz hat ihr Finanzinteresse an der bundeseigenen Tank und Rast AG bestätigt.Geplant ist, das Unternehmen an die Börse zu bringen.Das Bundesverkehrsministerium betonte, daß nicht nur der Verkaufspreis ausschlaggebend sei.Auch der Mittelstand solle zum Zuge kommen.

BASF AG, Ludwigshafen.Der Chemiekonzern will in den kommenden fünf Jahren weltweit zwischen vier und sechs Mrd.DM in die Produktion von Kunststoffen und Fasern investieren.Ziel sei es, daß jährliche Marktwachstum von vier bis fünf Prozent zu übertreffen, hieß es.Von den weltweit 18 000 Mitarbeitern des Kunststoffbereichs arbeiten 9500 in Deutschland.

Audi AG, Ingolstadt.Die VW-Tochter will im Werk Neckarsulm 1000 neue Arbeitsplätze schaffen, um die Nachfrage nach A6- und A8-Modellen befriedigen zu können.

Roche SA, Basel.Der Pharmakonzern hat im ersten Halbjahr einen Umsatzzuwachs von 41 Prozent auf 13,2 Mrd.Franken erzielt.Durch den Zukauf von Boehringer Mannheim hat sich vor allem das Diagnose-Geschäft stark entwickelt.Im umsatzstärksten Bereich Pharma registrierte Roche eine Umsatzsteigerung von 21 Prozent auf 7,269 Mrd.Franken.

Thyssen-Krupp, Duisburg/Essen.Nach der Fusion wollen die Betriebsratsvorsitzenden Dieter Kroll (Thyssen) und Paul Ring (Krupp) den neuen Konzernbetriebsrat gemeinsam leiten.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben