Wirtschaft : Berliner Volksbank verbreitet Optimismus

Sanierung kommt schnell voran Hilfe des Verbands weiter nötig

-

Berlin (dr). Die Berliner Volksbank schafft die Ertragswende bereits im laufenden Jahr und damit schneller als erwartet. „Wir liegen in allen Bereichen besser und spürbar über Plan“, verbreitete der Vorstandsvorsitzende Karl Kauermann vor der Presse Optimismus. Er bekräftigte die schon mehrmals getroffene Aussage, die Genossenschaftsbank werde die Dividende für das Geschäftsjahr 2005 aus eigener Kraft erwirtschaften.

Für das Gesamtjahr soll die Volksbank erstmals seit Sanierungsbeginn 1999 wieder ein positives Teilbetriebsergebnis in Höhe von rund 34 Millionen Euro ausweisen. Das Betriebsergebnis nach Bewertung und Steuern wird allerdings wieder negativ ausfallen : Minus 19 Millionen Euro sind die Plangröße von Kauermann. Das bedeutet aber auch weitere Hilfe vom Verband der Volksbanken, auch um die Ausschüttung an die Genossenschaftsmitglieder sicherzustellen. Geschätzter Barzuschuss: rund 35 Millionen Euro.

In den ersten neun Monaten 2003 konnte die Berliner Volksbank ein operatives Ergebnis von 43,8 Millionen Euro erwirtschaften. Maßgeblich dazu beigetragen hat der um 15,2 Prozent auf 56,5 Millionen Euro gesteigerte Provisionsüberschuss. „Dabei haben wir keinerlei Preiserhöhungen im Zahlungsverkehr vorgenommen“, versicherte Kauermann mit Blick auf die Kunden. Geldquelle waren vor allem die für Schwäbisch Hall (die Bausparkasse im Verbund) vermittelten Bausparverträge. Mit einem verkauften Volumen von 125 Millionen Euro konnte die Volksbank das höchste Bausparvolumen aufweisen, das jemals von einer genossenschaftlichen (Primär)Bank erreicht wurde. Schließlich stieg auch das Zinsergebnis um 4,1 Prozent auf 171,2 Millionen Euro. Die Vorsorge für Kredite, deren Rückzahlung unsicher erscheint, (Risikovorsorge) lag zwar zum 30. September mit 42,1 Millionen Euro leicht unter Plan, für das Gesamtjahr äußerte sich Kauermann allerdings vorsichtig. Die Plangröße liegt bei 62 Millionen Euro, „es könnten 65 Millionen Euro werden“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben