Wirtschaft : Berliner Volsbank nimmt Eberswalde ins Boot

BERLIN (Tsp).Die Berliner Volksbank muß sich anstrengen, um die Planwerte der Bank im laufenden Geschäftsjahr zu realisieren.Das erklärte der Vorstandssprecher Ulrich Misgeld im Rahmen der letzten Vertreterversammlung der Berliner Volksbank.Nach Angaben der Bank erhöhte sich das Teilbetriebsergebnis in den ersten vier Monaten 1997 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um über zehn Prozent.Der Gesamtbestand der Kundenforderungen stieg um 4,7 Prozent au 6,7 Mrd.DM.Die Kundenverbindlichkeiten erreichten mit 9,1 Mrd.DM das Vorjahresniveau.Zustimmung gab die Versammlung der 14.Fusion der Volksbank, diesmal mit der Volksbank Eberswalde, die eine Bilanzsumme von knap p 234 Mill.DM ausweist und über Kundeinlagen von 178,5 Mill.DM verfügt.Die Forderungen beliefen sich per Ende 1996 auf 69 Mill.DM.Auch eine Fusion der führenden Berliner Genossenschaftsbanken müßte die Vertreterversammlung der Volksbank mit 75 Prozent Mehrheit zustimmen.Erst vor kurzem hatte der Aufsichtsrat den Vorstand mit Sondierungsgesprächen beauftragt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar