Wirtschaft : Berliner Wirtschaft drei Jahre im Minus Leichtes Wachstum 2004 möglich

-

(Tsp). Die Senatsverwaltung für Wirtschaft erwartet im kommenden Jahr wieder ein leichtes Wachstum in Berlin. Nachdem die Wirtschaftsleistung nun drei Mal in Folge geschrumpft ist – 2003 voraussichtlich um ein Prozent – „wird sich die Berliner Wirtschaft 2004 nach und nach aus der Schwächephase lösen“, heißt es im aktuellen Wirtschaftsbericht der Senatsverwaltung. Auf dem Arbeitsmarkt ist allerdings keine Entspannung in Sicht. Befürchtet wird sogar nochmals ein leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Für 2004 wird mit einem Rückgang der Beschäftigtenzahlen um 15000 auf 1,48 Millionen gerechnet. Die Arbeitslosenzahl werde im Jahresdurchschnitt vermutlich um 2000 auf 309000 steigen, heißt es in dem Bericht. Nach der aktuellen Statistik sind in der Hauptstadt derzeit rund 292 000 Menschen arbeitslos gemeldet.

Falls sich die Prognose des Wirtschaftssenats bewahrheitet, würde die Berliner Wirtschaft erstmals seit dem Jahr 2000 wieder zulegen. Damals wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 1,1 Prozent. Impulse werde die Stadt im kommenden Jahr vor allem von der erwarteten Kräftigung der bundesweiten Konjunktur sowie der verstärkten Erholung der Weltkonjunktur erhalten, heißt es in dem Bericht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben