Wirtschaft : Berliner Wirtschaft wächst langsamer

Berlin - Die neue Berliner Wirtschaftssenatorin Sybille von Obernitz findet ihren Aufgabenbereich in guter Verfassung vor. Das ist jedenfalls das Fazit des Konjunkturberichts für die Monate Juli bis September, den die Senatsverwaltung am Freitag veröffentlicht hat. „Die Wirtschaftslage in Berlin ist positiv, und auch im dritten Quartal 2011 lagen die Umsätze bei Industrie, Bau und Handel über Vorjahresniveau“, heißt es darin. „Jedoch dämpfen die globalen Risiken die Konjunkturdynamik.“ Für das noch laufende Jahr sei ein Wirtschaftswachstum von zwei Prozent zu erwarten, im kommenden Jahr sollen es immerhin noch ein Prozent werden. Damit läge Berlin auf dem Niveau, das die meisten Volkswirte für den Bundesdurchschnitt erwarten.

Insbesondere die Industrie kam im dritten Quartal gut voran und steigerte ihre Umsätze und die Zahl der Arbeitsplätze jeweils um fünf Prozent. Auch die Tourismusbranche verzeichnete einen Gästezuwachs von 9,4 Prozent. Der Konjunkturbericht konstatiert zudem „eine rege Nachfrage nach Arbeitskräften“. Zuletzt zählte Berlin knapp 211 000 Arbeitslose, das entspricht einer Quote von 12,2 Prozent. Bundesweit sind es 6,4 Prozent. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben