AUSZEICHNUNG : IG Metall lobt einen Arbeitgeber

Die IG Metall Berlin hat am Dienstag erstmals eine Auszeichnung für faire Arbeitsbedingungen im Kfz-Gewerbe verliehen.

Das Zertifikat erhielt die KIB Service GmbH in Niederschönhausen. Trotz Wirtschaftskrise zahlt das auf Leistungen für Pkw und Lkw spezialisierte Unternehmen den insgesamt 97 Mitarbeitern Tariflöhne. „Ich habe immer gesagt, ich bin der oberste Gewerkschafter bei mir im Betrieb“, so Klaus-Peter Seithe, geschäftsführender Gesellschafter. Gehe es den Mitarbeitern gut, gehe es dem Betrieb gut. Der IG Metall zufolge ist nur noch die Hälfte der Beschäftigten in der Kfz-Branche tarifvertraglich abgesichert. Viele Mechaniker arbeiteten für acht Euro die Stunde, müssten Urlaubskürzungen hinnehmen oder auf das Weihnachtsgeld verzichten. Mit der neuen Auszeichnung will die IG Metall diese Abwärtsspirale stoppen. Seithe geht mit gutem Beispiel voran: Statt bei den Beschäftigten zu kürzen, werde er versuchen, zusätzliche Kunden zu akquirieren. (bho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar