Berliner Arbeitslose : Novemberrückgang geringer als in den Vorjahren

In der Hauptstadt waren im November weniger Menschen ohne Arbeit als im Oktober. Verglichen mit dem Vorjahresmonat stieg die Zahl der Erwerbslosen jedoch. Als erfreulich bezeichnet die Berliner Regionaldirektion die Entwicklung bei den Jugendlichen.

BerlinDie Zahl der Arbeitslosen in Berlin ist im November erneut gesunken. In der Hauptstadt waren im abgelaufenen Monat 226.033 Menschen arbeitslos, das waren 2694 weniger als im Vormonat, aber 10.971 mehr als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Berlin mitteilte.

Die Arbeitslosenquote lag im November mit 13,4 Prozent um 0,2 Prozentpunkte unter der des Vormonats und um 0,6 Prozentpunkte über
dem Vorjahreswert.

Rückgang auch in Brandenburg

"Der aktuelle Novemberrückgang der Arbeitslosigkeit in Berlin spiegelt den typischen Verlauf der letzten Jahre wider“, sagte die Chefin der Regionaldirektion, Margit Haupt-Koopmann. Allerdings sei der Rückgang in diesem Jahr etwas geringer ausgefallen als in den  Vorjahresmonaten. Besonders hervorzuheben sei der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit. Etwa 1400 junge Menschen unter 25 Jahren beendeten im November ihre Arbeitslosigkeit - die meisten von ihnen nahmen eine Ausbildung auf.

Auch in der Region Berlin-Brandenburg sank die Zahl der Frauen und Männer ohne Job. Es wurden 372.580 Arbeitslose gezählt. Das waren 2587 weniger als im Vormonat, aber 746 mehr als vor einem Jahr. (sf/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar