DIE UMWELTZONE AB 2010 : Was sich für Firmen-Fuhrparks ändert

NEUE FAHRVERBOTE

Privat- und Firmenwagen ohne grüne Plakette dürfen ab Januar nicht mehr in die Innenstadt fahren, abgesehen von einigen Abschnitten der Stadtautobahn. Diesel-Lkw müssen die Abgasnorm Euro 4 einhalten. Entsprechen die Motoren nur der älteren Norm Euro 3, ist der Einbau eines Partikelfilters nötig.

WENIGER SCHADSTOFFE

Die Umweltzone ist eine Folge von Vorschriften der Europäischen Union, welche die zulässige Höchstbelastung der Luft mit Feinstaub und Stickoxiden regeln. Da diese Grenzwerte in Berlin immer wieder überschritten werden, beschloss der Senat bereits 2005 seinen „Luftreinhalte- und Aktionsplan“.

ANSPRECHPARTNER

Die Plaketten gibt es für fünf bis sechs Euro in Autowerkstätten, Stützpunkten von Tüv und Dekra, in den Kfz-Zulassungsstellen und online (www.berlin.de/umweltzone). Ausnahmegenehmigungen erteilen die Bezirke. Informationen für Betriebe bietet die IHK unter www.berlin.ihk24.de, Dokumentnr.: 49435 . CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben