DIE WERKSTÄTTEN : Arbeit für wenig Geld

Bundesweit arbeiten 280 000 behinderte Menschen in rund 700 Werkstätten mit einem jährlichen Umsatz von rund zwei Milliarden Euro. In Berlin gibt es 8300 Beschäftigte in 80 Betriebsstätten, die 2007 einen Gesamtumsatz von 25 Millionen Euro erzielt haben. In den Werkstätten arbeiten auch 1500 Ausbilder, Anleiter und Betreuer.

Berliner mit Behinderung bekommen monatlich durchschnittlich ein Entgelt in Höhe von rund 143 Euro zuzüglich zum Grundsicherungsbetrag. Bundesdurchschnitt sind knapp 159 Euro. Wer wegen seiner Behinderung auf dem Arbeitsmarkt keine Stelle findet, hat Anspruch auf einen Platz in einer Behindertenwerkstatt. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben