Erwerbslose : Aufschwung kommt auf Berliner Arbeitsmarkt nicht an

Die Wirtschaft in Berlin wächst. Das schlägt sich jedoch nur begrenzt in der Arbeitslosenstatistik nieder. Brandenburg schneidet zur Jahresmitte besser ab.

von
Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist die Zahl der Arbeitslosen in Berlin leicht gestiegen.
Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist die Zahl der Arbeitslosen in Berlin leicht gestiegen.Foto: dpa

Berliner auf Jobsuche können im Juni kaum von der guten Konjunktur profitieren. Zur Jahresmitte waren in der Hauptstadt 230.399 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind zwar 4262 weniger als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Arbeitslosen jedoch um 2001, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Gleichzeitig erwartet der rot-rote Senat ein Wirtschaftwachstum im laufenden Jahr von drei Prozent.

Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um 0,3 Punkte auf 13,3 Prozent. Verglichen mit dem Vorjahresmonat ist die Veränderung gleich Null.

Damit kann Berlin dem rückläufigen Trend nicht folgen. Mit 6,9 Prozent liegt die Arbeitslosenquote im Bundesdurchschnitt lediglich gut halb so hoch wie hierzulande.

Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion, gibt sich trotz der aktuellen Zahlen optimistisch. "Die kommenden Monate werden zeigen, dass von den guten Möglichkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt auch die Kunden der Berliner Jobcenter noch stärker profitieren."

Die Arbeitslosigkeit im Land Brandenburg ging im Juni spürbar zurück. Die Zahl der Erwerbslosen nahm im Juni auf 137.674 ab. Das waren 3207 Menschen weniger als im Mai und 4325 weniger als vor einem Jahr. Die Erwerbslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf 10,3 Prozent. Sie lag um 0,3 Punkte unter dem Vorjahreswert.

In der gesamten Region Berlin-Brandenburg waren 368.073 Menschen offiziell ohne Job, 7469 weniger als im Vormonat und 2324 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Punkte auf 12,0 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 12,1 Prozent gelegen.

Autor

21 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben