Lehrstellenbörse : Heute gesucht: Energiebündel

Gemeinsam mit meinestadt.de hat der Tagesspiegel die Aktion „Lehrstellenbörse – Perspektive Jugend“ gestartet: Zweimal wöchentlich porträtieren wir Firmen, die Ausbildungsplätze zu vergeben haben. Heute sucht die Deutsche Energie-Agentur Fachinformatiker.

Gemeinsam mit meinestadt.de hat der Tagesspiegel die Aktion „Lehrstellenbörse – Perspektive Jugend“ gestartet: Zweimal wöchentlich porträtieren wir Firmen, die Ausbildungsplätze zu vergeben haben.

Energie soll der Bewerber zum Fachinformatiker Systemintegration zwar auch selbst haben. Aber vor allem wird er sich mit ihr beschäftigen. Denn die Deutsche Energie-Agentur (Dena) führt Projekte und Kampagnen zum Thema Energie durch. Zum Beispiel unterstützt sie ein Solardachprogramm für Gebäude deutscher Firmen im Ausland und hat den bedarfsorientierten Gebäudeenergieausweis entwickelt. Die 120 Mitarbeiter in Berlin haben viel zu tun, denn Energieeffizienz ist ein zentrales politisches Thema geworden; die Bundesrepublik ist zu 50 Prozent Anteilseigner der Dena.

Die Agentur sucht zum 1. September Auszubildende. Daten müssen archiviert und verwaltet werden. Außerdem lernt der Azubi in den drei Jahren, die hausinternen Server und die Telefonanlage zu konfigurieren und bei technischen Problemen zu helfen. „Oft müssen Mitarbeiter ein wichtiges Projekt fertig stellen“, sagt Dietmar Schönfisch von der Dena. Wenn dann etwas nicht funktioniert, muss der Fachinformatiker Systemadministration schnell eine Lösung finden. „Da kommt es darauf an, auf die Leute zuzugehen und die richtigen Fragen zu stellen.“

Die Lehrlinge sollten sich bereits mit Computern beschäftigt und in einen PC geguckt haben und dessen Bauteile benennen können. „Nur den An-und-Aus-Knopf zu finden und im Internet zu surfen reicht nicht“, sagt Schönfisch. Daneben fordert die Dena gute Mathekenntnisse und einen guten Realschulabschluss. Im ersten Lehrjahr zahlt sie etwa 540 Euro (Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@dena.de. Telefon: 726165728).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben